Heuchlerischer geht nicht: Frau Weidels Weihnachtsansprache

9965 Artikel

Heuchlerischer geht nicht: Frau Weidels Weihnachtsansprache

25. Dezember 2019 Allgemein 0
Bildergebnis für alice weidel weihnachtsansprache

Die AfD hat sich seit 2015 an allen bösen Taten beteiligt, die man sich nur vorstellen kann. Hetze und Nachstellung gegen Journalisten und Kommunalpolitiker (Offline, wie auch im Internet). Forderung von Erhöhungen des Renteneintrittsalters. Abbau des Sozialstaats. Demonstrationen gehen den Bau oder Umbau von Flüchtlingsunterkünften (Also für die, in Not geratenen, die auf der Straße frieren). Die AfD hat es sogar gefeiert, dass jene in Abschiebeeinrichtungen landeten, und prangerte die Kosten an, wenn die Bundesregierung Neubauten in die Wege leiteten.

Frau Weidel wollte auch an die Denken, die keine lautstarke Lobby haben. Ja Lobby, das ist so eine Sache in der AfD. Denn die, die keine lautstarke Lobby hatten, waren auch die, die in Innenstadt Bereichen an Lungenödemen erkrankten, weil andere ihre Diesel Fahrzeuge sogar noch beim Parken haben laufen lassen. Oder auch generell diejenigen, unter den Dieselmotorenemissionen krank wurden. Für die setzte sich letztendlich die Deutsche Umwelthilfe ein. Also jener Verein, der von wohl jedem AfD’ler regelmäßig im Internet bedroht und diffamiert wird. Während die Automobillobby in der AfD praktisch eine Fangruppe sitzen hat, denen Deutschlands Wirtschaftswachstum wichtiger ist als lungenerkrankte Menschen in Innenstädten.

Die, die keine Lobby haben

Im Ernst. Die, die keine Lobby haben, sind die, denen die AfD gezeigt hat, dass sie auf keinem Fall bei denen erwünscht sind. Also beispielsweise Leidtragende von Überdüngungen in der Landwirtschaft, Lungenerkrankte in Innenstädten, Menschen die auf Halligen wohnen, die durch die Erderwärmung überschwemmt werden, Menschen, die sich, ohne Tempolimit, gerade mal so auf die Autobahn trauen, Menschen, die Windräder bauen möchten (eine „Windräderlobby“ hat sich die AfD extra ausgedacht, die es nie gab, wie man heute auch sieht). Ach ja, Asylbewerber in Deutschland, die sich Wünsche von AfD Anhängern ansehen müssen, dass man Flüchtende doch im Mittelmeer ertrinken lassen sollte (Die haben auch keine Lobby).

‚Friday for Future‘ hat auch keine Lobby. Scheinbar nicht mal einen Ansprechpartner in der Bundesregierung. Einen Tweet unter der Ansprache wirft Frau Weidel denen schon wieder Respektlosigkeit vor. (Das kommt auch ein wenig vom Bild Artikel, der die Fakten zum „Großeltern-Tweet“ von FFF verallgemeinert und verfälscht. Kleiner Tipp, 60000 Jugendliche demonstrieren in Berlin gegen Klimawandel, eine Person hat den blöden Tweet abgesetzt). FFF praktizieren gleichermaßen auch das „Eintreten füreinander“.

Menschen, die Solidarität nötig haben

Hallo Frau Weidel, Ihre AfD hetzt, unterschwellig sogar in dieser Ansprache, Rentner gegen Asylbewerber auf. Desweiteren hält die AfD in diversen Gruppen sowohl einen Rang in Deutschland, als auch Unterschiede hoch. Müssten Sie selber wissen, weil Sie bezüglich der Attacke in Ingolstadt Wert darauf legten, dass Menschen ja wissen, dass die gebürtigen Ingolstädter, die da festgenommen wurden, einen familiären Einwanderungskontext hatten.

Desweiteren gab es AfD Anfragen wie die, in der die AfD wissen wollte, wie Sinti und Roma in Deutschland zahlenmäßig aufgestellt sind. Was wohl auch eher in die Richtung ging, sich Unterschiede bestätigen zu lassen. (Zählen eigentlich auch zu Menschen, die Solidarität nötig haben).

AfD’ler sind die letzten Menschen in Deutschland, die sich irgenwie mit allen Bürgern gleichsam solidarisch fühlen.

Scroll Up