28 Intellektuelle haben noch weitere Wünsche und Anmerkungen

9965 Artikel

28 Intellektuelle haben noch weitere Wünsche und Anmerkungen

15. Mai 2022 Allgemein 0

Die 28 Interverlektualisier… Superschaulen, mit imma supa Rächtschraibung, haben noch weitere Wünsche, die sie gerne erfüllt hätten.

Casas de Pedra
28 Intellektuelle haben keine Ahnung, wo dieses Haus steht und wer darin wohnt und wieso dieses Haus überhaupt fotografiert wurde.

NRW Wahl

28 Superintelligentu… Superschlaue hätten gerne, dass NRW heute Wladimir Putin zum Ministerpräsidenten wählt. Dann muss Putin NRW nicht mit Raketen beschießen. Ist für alle nur WinWin. 28 Intellektuelle (wir haben das Wort) behaupten, dass dies das absolute Beste für den Frieden wäre.

Wenn dann doch Hendrik Wüst Ministerpräsident werden würde, finden 28 Intellektuelle, könnte das Putin nur zu mehr Gewalt provozieren. Und Gewalt will ja keiner.

NRW könnte sich vielleicht einfach auch nur ergeben und der Bevölkerung Russisch Sprachkurse spendieren. So spart NRW Russland den Aufwand Panzer durch Polen und die DDR brettern zu lassen (ist auch schlecht für’s Klima (keiner denkt an das Klima)).

Putin reitet dann einfach mal, demnächst, mit nacktem Oberkörper, in NRW rein. Schließlich ist er da ja Ministerpräsident.

Elon Musk

28 Intellektuelle sind der Meinung, Elon Musk sollte, nachdem er sich vom Twitter Kauf zurückzog, doch für 700 Fantastillionen (also die Hältftfte von dem, was er, unseren Recherchen nach, besitzt) die Zeitschrift “Emma” kaufen. 28 Intellektuelle lieben Elon Musk und würden alles für ihn tun. Ja, ohne Scheiss, echt alles. Da gibt es überhaupt keine Hemmungen.

Können wir mit dem nächsten Anliegen weiter machen?

Nein, wir werden nicht genauer ausführen, was 28 Intellektuelle jetzt genau für Elon Musk tun würden.

Na Gut! Dann weiter!

Eurovision Song Contest

28 Intellektuelle sind der Meinung, dass das Ergebnis des Eurovision Song Contests, Putin nur unnötig zu mehr Gewalt provoziert. Sie fordern, dass Putin’s persönlich vorgetragener Songbeitrag, den das russische Fernsehen, nachträglich, einfügte, noch mal in die Abstimmung einfließen soll, die selbstverständlich noch mal erneut abgehalten werden soll.

Denkt denn keiner an den Frieden?

Putin wird nur unnötig provoziert, wenn sein persönlich vorgetragener Song, der 3 Anläufe brauchte, bei dem der NRW Ministerpräsident Wladimir Putin, selbstverständlich, immer wieder neu anfangen durfte, selbst nachdem er den Typen erschoss, der ihm sagte: “Wir sind gerade Live, Präsident Putin!”, nicht (jetzt haben wir vergessen, wie wir den Satz beenden wollten)…

Schlechtes Wetter

28 Intellektuelle wollen, dass, zukünftig, 28 Grad und wolkenfreier Himmel immer als “zu schlechtes Wetter” bezeichnet werden soll.

Auch sollen, bei so schlechtem Wetter, nie Flugzeuge starten dürfen (auch keine Linienflugzeuge). Alles andere könnte Wladimir Putin nur zu mehr Gewalt prozovitalisieren.

Keiner will Gewalt. Gewalt ist böse. 28 Intellektuelle wollen nur Frieden. Und schlechtes Wetter (so wie heute).

Playstation 5

28 Intellektuelle haben jetzt auch ihre Adressen mit eingefügt. Der Sony Store möge doch bitte die nächsten 28 Exemplare der Playstation 5 an genau diese Adressen schicken. 28 Intellektuelle haben keinen Bock mehr, zwischen 11:44 und 11:46, an einem Mittwoch (nicht mal an jedem Mittwoch) zufällig auf der Amazon Seite für Playstation Konsolen rumzuhängen.

28 Intellektuelle würden gerne in Rubel bezahlen. Demnächst die vorgeschriebene Staatswährung in ganz Nordrhein Westfahlen. Für den Frieden.

28 Intellekteuere wollen 8 Euro

Und wzar von jedäm, der üba Rächtschreibung mäckert und keine Satire värsteht.