Drosten hat nie behauptet, Corona sei eine Erkältung

9965 Artikel

Drosten hat nie behauptet, Corona sei eine Erkältung

8. April 2020 Allgemein 0
Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten | NDR.de ...

Zuerst haben rechte Trolle versucht, aus dem Chef Virologen der Berliner Charite ein Feindbild zu generieren. Dies ging elementar schief. Jetzt reißen rechte Trolle eine Aussage Drostens von Anfang Februar auseinander, um ihre Theorie zu verbreiten, dass mit Corona überzogen Panik verbreitet würde.

Was hat Drosten gesagt?

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/virologie-christian-drosten-keine-sorge-fuer-normalbuerger

Zugegeben, Herr Drosten muss sich einen Schuh anziehen, wenn man, bezüglich seiner Person in den Februar zurückgoogelt.

Aber zum einen gab es im Februar noch kaum Anzeichen für eine ernste Pandemie und zum anderen reißen rechte Trolle seine Aussagen auch noch aus dem Kontext.

Drosten verglich die Symptome

Christian Drosten verglich die Symptome des Corona Virus mit dem einer Influenza.

„Ich glaube, dass der normale Fall gerade bei nicht grunderkrankten Personen eher ein milder Verlauf ist. Die Patienten, die man bis jetzt in Europa oder auch USA gesehen hat, die waren im Vergleich dazu viel weniger krank. Die hatten mehr eine Erkältungskrankheit.“

Rechte Trolle kürzen das ab und behaupten, Drosten hätte das Corona Virus als Erkältung bezeichnet.

Tatsächlich hatte der Berliner Chef-Virologe die Symptome, die sich Anfang Februar in Europa und den USA zeigten, als „Erkältungskrankheit“ bezeichnet. (Kaum einer der Corona Patienten litt in Europa und den USA, zu der Zeit, unter der Lungenkrankheit ‚Covid 19‘).

Er unterschied zwischen Influenza und Corona

Oft heißt es im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus, dass eine Grippeinfektion für uns viel gefährlicher verlaufen könne. Der Vergleich mit der saisonalen Grippe hinkt vollkommen, sagt Christian Drosten. Bei der saisonalen Influenza spricht man von der sogenannten Influenza-Übersterblichkeit, wenn es dabei zu manchmal 15.000 oder 30.000 Toten kommt, erklärt der Virologe.

Drosten konnte also Anfang Februar schon zwischen einer Influenza und Corona unterscheiden. Dies gelang damals einigen anderen Internetexperten nicht.

Kaum jemand wollte da überhaupt von einer Pandemie reden

Wir reden hier von der Zeit, etwa 10 Tage bevor Dortmund gegen Paris in der Champions League spielte. Paris ließ das Rückspiel vor Geisterpublikum spielen. Aus diesem Zeitraum heißt es im Artikel:

Übertragung des neuartigen Coronavirus möglicherweise wie bei Erkältung

Er habe allerdings den Eindruck, nachdem er Fallbeschreibungen gesehen habe, dass man sich diese Erkrankung so holt, wie man sich auch andere Erkältungskrankheiten holt: Durch einen Kontakt mit einem Infiziertem, indem man ihm gegenübersitzt, sich mit ihm unterhält, eng mit ihm in einem Raum sitzt und auch angehustet wird.

Wir haben, zu diesem Zeitraum, Partys gefeiert und jede Menge Gruppenveranstaltungen abgehalten.

Zu diesem Zeitpunkt wusste Christian Drosten schon um die Bedrohungslage und das Ansteckungsrisiko und riet, infizierte Patienten schon mit Ernsthaftigkeit aufzuzeichnen und zu behandeln. Die Aussage, dass Drosten das Corona Virus als Erkältung ansah oder bezeichnete, ist daher „Falsch“.

Scroll Up