Niemand warnte Trump vor dem Corona-Virus

9965 Artikel

Niemand warnte Trump vor dem Corona-Virus

10. April 2020 Allgemein 0
Kein Uralt Archiv Foto. Sondern vom 29. Februar. Corona war da bereits ein Thema.

Die Weltgesundheitsorganisation warnte die USA und andere Länder bereits am 10. Januar vor dem Risiko einer Übertragung von Covid-19 von Mensch zu Mensch und forderte Vorsichtsmaßnahmen, obwohl erste chinesische Studien zu diesem Zeitpunkt keine eindeutigen Beweise für diesen Weg der Infektion fanden.

In den letzten Tagen hat Donald Trump versucht, die WHO für die Pandemie verantwortlich zu machen, und auf einen Tweet der Gruppe vom 14. Januar hingewiesen, der besagt, dass es keine Übertragung von Mensch zu Mensch gab.

„In vielerlei Hinsicht haben sie sich geirrt. Sie haben auch die Bedrohung sehr stark minimiert “, sagte der US-Präsident, bevor er drohte, die Mittel für die Organisation zu kürzen.

Nun kritisiert er das Wall Street Journal

Trump hat am Donnerstag das Wall Street Journal wegen eines Leitartikels angegriffen, in dem er die täglichen Pressekonferenzen des Weißen Hauses kritisierte, und sich darüber beschwert, dass die Zeitung der Anzahl der Zuschauer, die sich für die Presskonferenzen interessiert, nicht die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt habe.

„Das Wall Street Journal vergisst immer zu erwähnen, dass die Bewertungen für die Pressekonferenzen des Weißen Hauses“ durch das Dach „gehen“, twitterte Trump und bezog sich auf einen Ausschnitt der New York Times , in dem kürzlich die Anzahl der Zuschauer mit „Monday Night Football“ verglichen wurde (oder „Der Bachelor“).

Der Präsident behauptete, dass die Briefings der „einzige Weg für mich seien, den gefälschten Nachrichten zu entkommen und meine Ansichten zu vermitteln.“ Das Wall Street Journal seien „gefälschte Nachrichten!“

Das Wall Street Journal verfasste am Mittwoch einen Meinungsbeitrag, nach denen die Pressekonferenzen dem Präsidenten mehr dazu dienten, Fehden mit anderen auszutragen, als die Öffentlichkeit zu informieren.

Die Redaktion schrieb, dass Trumps häufige Angriffe auf die Presse, die Gouverneure und seine Kritiker während des Briefings angesichts der Schwere der Pandemie, die Tausende von Menschen in den USA getötet hat, „falsch“ waren

Der Beitrag forderte Trump auf, den Schwerpunkt der Briefings an Vizepräsident Pence und hochrangige Gesundheitsbeamte abzutreten, die regelmäßig bei den Briefings erschienen sind, aber in erster Linie solange auf die Weitergabe von Updates gewartet haben, bis der Präsident seine eigenen Bemerkungen abgegeben hat.

Trump eröffnet die Briefings in der Regel mit einer vorbereiteten Erklärung, bevor er Fragen von Reportern beantwortet. Dieses Format hat zu verbalen Angriffen auf Journalisten, Kritik am wahrscheinlichen demokratischen Gegenkandidaten Joe Biden und einer Frage am Mittwoch zur Netflix-Serie „Tiger King“ geführt, ehe die Journalisten die Möglichkeit hatten, Fragen zu stellen.

Trump verlässt normalerweise den Besprechungsraum, wenn Pence und Gesundheitsbeamte für einen kürzeren Zeitraum Erklärungen abgeben und Fragen beantworten.

Die tatsächlichen Fakten hört er sich da zumindest nicht an.

Trump’s Mittel der Grenzschließung

Trump stellte in den letzten Wochen immer wieder klar, dass er doch auf das Virus und die Gefahr einer Pandemie reagierte. Und zwar in Form von Grenzschließungen.

Er übersah dabei, dass er bei beinah jeder veranlassten Grenzschließung, ob nun aus China oder Europa, Amerikaner, größtenteils ungetestet, von China oder Europa in die Vereinigten Staaten hat fliegen lassen. Auch konnten Amerikaner problemlos, während des Einreisebanns nach China und Europa ausfliegen.

Zuletzt hat er Großbritannien aus dem Einreisebann zunächst ausgenommen (was eher ein außenpolitischer Schachzug war, als ein gesundheitspolitischer).

Ende Februar war Corona bereits sichtbar

Ende Februar haben bereits in den USA viele Leute über Corona getwittert und Ängste über eine Pandemie geäußert.

Trump will niemand gewarnt haben? Unter seinen Tweets haben ihn da schon tausende Menschen gewarnt. Hielt Trump aber nicht davon ab in South Carolina, in einer Mehrzweckhalle, eine Rede vor einer Menschenmasse zu halten.

Er sagte dort im Bezug auf Corona: „Jetzt politisieren die Demokraten das Coronavirus, wissen Sie das gerade? Coronavirus. Sie politisieren es. Wir haben einen der großartigen Jobs gemacht“ … „Sie haben es getan, seit du reingekommen bist. Es dreht sich alles. Sie verloren. Es dreht sich alles. Denk daran. Denk daran. Und das ist ihr neuer Scherz. Aber wir haben etwas gemacht, das ziemlich erstaunlich war. “

Scroll Up