Faktencheck: Polizei Berlin soll schwangere Frau getötet haben

9965 Artikel

Faktencheck: Polizei Berlin soll schwangere Frau getötet haben

31. August 2020 Allgemein 0
Faktencheck – Wasserverband Gifhorn

Nachdem die Corona Leugner es am Samstag nicht geschafft haben, den Reichstag „zu übernehmen“ und die Regierung abzuschaffen, heulen sich die Corona Leugner nun mit vermeintlicher „Polizeigewalt“ durch’s Internet.

Ein Demonstrant hat, im Rahmen der rechten Corona Demo am Samstag, ein Video eines Polizeieinsatzes, gegen eine junge Frau, mit dem Smartphone erstellt. Die Frau weigert sich ihre Hände nach hinten zu nehmen und versteift diese. Ein Polizist wendet daraufhin einen Schmerzgriff auf ihren Rücken an, woraufhin die Frau die Arme entspannt, so dass ihr Handschellen angelegt werden können.

Danach gingen die Meldungen los, dass die Frau, aufgrund dieses Griffes, ihr Kind verloren hätte. Andere Meldungen berichteten davon, dass die Frau, infolge des Griffes, verstorben sei.

Also Nein! Das ist kein Fall von Polizeigewalt in Deutschland. Und rechte Trolle mussten sich gar noch überzogene Geschichten ausdenken, damit darauf eine Meldung wird, die sich in rechten Kreisen verbreiten lässt.

Um es einmal kurz klarzustellen. Wir haben bereits über Polizeigewalt geschrieben und tatsächliche Vorfälle gefunden. In diesen waren, in den meisten Fällen, Menschen ausländischer Herkunft das Opfer (Die angeblichen „Opfer“ der „Polizeigewalt“ auf dem Demonstrationszug in Berlin am 29.08.2020 haben überhaupt keine Ahnung, wie sich echte Polizeigewalt anfühlt.)

Für euch „friedliche Demonstranten“ haben wir jetzt mal das hier zum nachlesen:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/08/polizei-berlin-rechtsextremismus-staatsschutz-amtsgericht.html

Scroll Up