Türkei: Kein grünes Licht vom US-Außenminister

9965 Artikel Seite

Türkei: Kein grünes Licht vom US-Außenminister

10. Oktober 2019 Allgemein 0

Stellen Sie sich vor, Sie wären türkischer Präsident und wollen gerade mit der türkischen Armee gewaltsam in nordsyrische Kurdengebiete einmarschieren und merken plötzlich, Sie haben “kein grünes Licht” vom US-Außenminister Mike Pompeo für so einen Einsatz.

Bildergebnis für trump kurden

Oh Mist. Na dann muss Erdogan wohl alle türkischen Truppen wieder aus den Kurdengebieten herausnehmen. Ohne grünes Licht vom US-Außenministerium kann der türkische Präsident nun wirklich nicht die letalste Operation nach dem Aufstieg des IS in der Region durchführen. Puh, gut, dass US-Außenminister Mike Pompeo das noch mal angemerkt hatte.

In Wirklichkeit sind die Türkei nur froh, dass der US-Präsident und sein Stab dumm genug waren, US-Soldaten aus dieser kritischen Region abzuziehen.

Echt toll für Recip Erdogan ist, dass Mike Pompeo die Kurden, die den Amerikanern bei der Bekämpfung des IS halfen, noch mal mit „berechtigte Sicherheitsbedenken“ in Verbindung bringt, weswegen US-Soldaten in Sicherheit gebracht werden müssten. Erdogan plant nun, den US-Botschafter in Ankara noch mal ganz lieb durchzuknuddeln.

Es gab noch weitere dumme Erklärungsversuche

Trump und sein “Normandie” Spruch rangiert da auf Platz 1. Die Kurden hätten in der Normandie im 2. Weltkrieg nicht geholfen. Dass die Normandie Trumps Maßstab für militärische Hilfe ist, sollte uns Deutsche weltweit vielleicht am ehesten beunruhigen.

Auch auf Platz 2 ist noch mal Trump mit der Antwort auf freigelassene IS-Kämpfer, die kein Problem sind, weil sie alle nach Europa wollen. Gut, dass Trump keine amerikanischen Stützpunkte des US-Militärs in Europa führt.

Türkei wird demnächst sanktioniert

Was dann voraussichtlich wie mit Russland laufen wird. Trump ist, bezüglich der Russland Sanktionen der Meinung, dass sie US-Unternehmern, die zufällig Kreml Kontakte unterhalten, Schaden würden. Und die könnten vielleicht Arbeitnehmer einstellen.

Selbiges wird vermutlich auf Türkei Sanktionen hinauslaufen. Die Türkei annektiert jetzt die Kurdengebiete in Nordsyrien und irgendwann 2025 könnten Sanktionen gegen die Türkei greifen, wogegen die Türkei dann schon fragt, weshalb die eigentlich noch mal sanktioniert wurden, weil es doch eh schon lange her ist und die Türkei in Nordsyrien längst etabliert sind.

Türkei müsste eigentlich aus der NATO fliegen

Das einzige, was der Türkei wirklich Schaden könnte. Denn die Türkei annektiert die Kurden-Gebiete mit passiver NATO Unterstützung. Gar jeder Versuch, die Kurden-Gebiete wieder zurück zu erobern, würde sofort den Bündnisfall der NATO, auf Seiten der Türkei, aktivieren.

Sprich, die NATO wird mit der Türkei zum gewaltsamen Eroberer. Sie wurde einst gegründet, damit kein Staat mehr Landmasse gewaltsam erobern kann (Ja, in der Ukraine hat das nicht funktioniert).

Doch die NATO wird nun zum “galaktischen Imperium” mithilfe Trumps und Erdogans. Von sehr oben wird das Schicksal einer großen Gruppe Menschen besiegelt.

Wo die USA noch passiv, aber trotzdem sehr deutlich und anteilig, über diese Gebiete entschied, ist die Türkei der aktive Angreifer. Für so etwas darf kein NATO Schutz bestehen. (Bis heute morgen um 7 wurden bereits 181 Ziele in Nordsyrien angegriffen.)