Frau Weidel lässt sich von „Ahmed“ triggern.

9965 Artikel

Frau Weidel lässt sich von „Ahmed“ triggern.

5. Januar 2021 Allgemein 0

„Ahmed“ verhindert Sonnenschein und warme Temperaturen über ganz Deutschland. Und das ganz ohne Schamgefühl oder Entschuldigung. „Ahmed“ steht Alice Weidel entgegen. Die hebt ihre Faust gen Himmel (Ahmed ist ein Sturmtief, für alle, die es nicht wussten) und ruft: „Ich gehe jetzt ins Internet und hetze gegen dich alle deine Kumpels! Das hast du jetzt davon! Scheiße, ist das kalt hier.“ Und das Ergebnis sieht wie folgt aus:

Ein wenig Hass muss sein!

Ja, etwas Hass gegen empfindungsfähige Menschen muss natürlich auch noch drin. So versieht Frau Weidel echte Menschen, die 2015 eingewandert sind, und zufällig auch Ahmed und Goran heißen, auch noch mit dem Titel „Tiefs“.

Wieso beschwert sich Frau Weidel über Deutschland?

Der erste Kommentar verrät es schon. Frau Weidel ist selbst, in Deutschland, gar nicht wohnhaft, sondern in der Schweiz. Und alles andere erwähnte, aus dem ersten Kommentar, ist ebenfalls korrekt.

Wir spekulieren nur mal einfach, was Frau Weidel denkt, wenn sie, bei sich, vor einem Spiegel steht: „Ich zwinge Menschen, mit denen ich gar nicht zusammenlebe, einen politischen Lebensstil auf, den ich selbst gar nicht führe. AfD GO!“

Namensbenennung war längst überfällig!

Übrigens auch in der Schweiz ist „Ahmed“ ein üblicher Name, der nicht zwangsläufig auf eine Einwanderung der namentlichen Person schließen lässt. Genauso wie Goran. Nur Tief- und Hochdruckgebiete heißen, bisher noch, „Karl“, „Peter“ oder „Ulrike“. Dabei kommt ein Tief „Peter“ schon mal aus den Azoren oder dem Mittelmeerraum.

Die Frage ist, warum so eine Namensbenennung erst 2020 zustande kommt.

Starke Aktion der Medienmacher

Es ist eine starke Aktion der Medienmacher. Frau Weidel sagte ja schon, dass die Medienmacher, aus öffentlichen Mitteln, mit etwa 1,4 Millionen Euro gefördert werden (Die AfD bekommt etwa das 8-fache aus öffentlicher Hand). Unserer Meinung nach, ist das eine Bestätigung, dass die Förderung, dieser Mittel, an die Medienmacher, wunderbar angelegt ist.

Und, liebe AfD,

Ihr könnt diesen einen Einwanderer (also das Tiefdruckgebiet) soviel hassen, wie ihr wollt. Er wird gehen, wie und wann es ihm am besten passt. Er lässt sich nicht „hetzen.“.

Scroll Up